Ein schö­ner Tag trotz Regen und Wind in Langendorf!
Nach­dem ich mich am ver­gan­ge­nen Mitt­woch im Ort­schafts­rat Lan­gen­dorf vor­ge­stellt habe, war ich heu­te zu einem zwei­stün­di­gen Rund­gang mit Gesprä­chen in Lan­gen­dorf, Mutt­lau und Wie­de­bach unter­wegs. Der Ort­schafts­rat ist vital und weiß genau, was er will – so mein Ein­druck. Die gro­ße Fra­ge aus der Run­de ist, wie wer­den Wind­kraft­an­la­gen in der Zukunft in Abspra­che mit der Ort­schaft ent­ste­hen. Der Lärm­pe­gel bestehen­der Anla­gen ist bei Süd-West-Wind sehr hoch. Wir wer­den sehen, was ich über die zukünf­ti­gen Zie­le des Bun­des vor Ort in Erfah­rung brin­gen kann.
Fer­ner haben wir einen kur­zen Abste­cher zur SOLAWI (soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft) gemacht.
Ich stel­le immer wie­der fest: es bedarf star­ker Orts­ker­ne und das geht nur mit Enga­gier­ten, die eine star­ke Iden­ti­tät zu ihrem Ort haben. Zer­sied­lung muss ver­hin­dert wer­den. Dazu wer­de ich in den kom­men­den Wochen in ver­schie­de­nen For­ma­ten noch genau­er Stel­lung neh­men – seid gespannt.
Auch das alte und maro­de Zis­ter­zi­en­se­rin­nen­klos­ter wird – so hof­fe ich – in den kom­men­den Jah­ren aus dem Dorn­rös­chen­schlaf erwachen. 👏🏽👍
 
Ich dan­ke heu­te mei­nem Team und:
Orts­bür­ger­meis­ter Zieg­ler, OR Wol­ther, OR Böh­me, OR Kraft, OR Riehl, OR Göh­ring, OR For­ner, OR Schramm, A. Kit­tel und den Gesprächs­part­nern oder Gesprächs­part­ne­rin­nen der letz­ten Tage.
 
Nächs­ter Ter­min, 5.2., 14–16 Uhr Start Dorf­teich in Borau.